Nach­hal­tige Immo­bi­li­en­ent­wick­lung

Was macht ein Bauvor­haben nach­haltig? Wir sind der Meinung, wenn es nach Projekt­ab­schluss in mehrerer Hinsicht über­zeugt, nämlich orga­ni­sa­to­risch, funk­tional, betriebs­wirt­schaft­lich und ökolo­gisch zugleich und das über den gesamten Lebens­zy­klus hinweg

Wir gehen dabei syste­ma­tisch vor und stimmen uns über alle Phasen eng mit den Projekt­be­tei­ligten ab. Wir klären, welche Aufgabe und welchen Zweck das Vorhaben in Nutzung und Betrieb genau erfüllen soll. Daraus leiten wir die quan­ti­ta­tiven und quali­ta­tiven Anfor­de­rungen ab. Diese Heran­ge­hens­weise ist Grund­lage folgender Leis­tungs­bau­steine:

Projekt­steue­rung nach AHO

Qualität, Kosten und Termine bilden die Eckgrößen gekonnter Projekt­steue­rung. Auch für uns ist es Pflicht, diese drei Größen auszu­ba­lan­cieren. Die Kür sehen wir aller­dings darin, das teure Ände­rungs­ma­nage­ment zu mini­mieren. Zu diesem Zweck defi­nieren wir früh­zeitig sämt­liche Anfor­de­rungen. Bei poten­zi­ellen Ziel­kon­flikten sorgen wir mit Fach­ex­per­tise und lösungs­ori­en­tiertem Kommu­ni­ka­ti­ons­ma­nage­ment für Einver­nehmen unter den Stake­hol­dern und schaffen so belast­bare Planungs­grund­lagen.

PPP/ÖPP-Manage­ment

Wir beraten öffent­liche Auftrag­geber in allen Fragen zu Bauvor­haben im Rahmen von Öffent­lich-Privaten-Part­ner­schaften und begleiten sie durch sämt­liche Projekt­phasen. Aufgrund unserer lang­jäh­rigen Erfah­rung auf diesem Gebiet können wir sicher beur­teilen, ob eine PPP-/ÖPP-Lösung für Ihr Vorhaben in Frage kommt. Falls ja, führen wir den Beschaf­fungs­va­ri­anten-Vergleich durch und iden­ti­fi­zieren das für Sie opti­male Vertrags­mo­dell.

Durch die zahl­rei­chen Ausschrei­bungs- und Geneh­mi­gungs­ver­fahren haben wir uns über die Jahre ein hohes Verwal­tungs­fach­wissen ange­eignet. Unsere Exper­tise ging u. a. direkt in den PPP-Projekt­eig­nungs­test des baye­ri­schen Baumi­nis­te­riums ein.

Inte­grale Vergabe

Eine inte­grale Vergabe richtet sich an Auftrag­geber, die für Planungs‑, Bau- und Betriebs­leis­tungen eine hohe Kosten- und Termin­si­cher­heit wünschen. Wir zeigen außerdem Wege, wie Sie Aufgaben und Leis­tungen geset­zes­kon­form an Gene­ral­über­nehmer () oder Gene­ral­un­ter­nehmer (GU) über­geben können.

In der verfah­rens­be­dingt umfang­rei­chen Vorbe­rei­tungs­phase der Ausschrei­bung stellen wir sicher, dass Ihre Bestel­lung voll­um­fäng­lich ist. Dabei ist uns wichtig, dass Sie unter Berück­sich­ti­gung des Lebens­zy­klus´ ein wirt­schaft­li­ches und nach­hal­tiges Projekt reali­sieren. Unser Quali­täts­ma­nage­ment stellt sicher, dass Sie bekommen, was Sie bestellt haben, zu genau dem Preis und in dem verhan­delten Zeit­raum – bis in die Betriebs­phase hinein.

Mach­bar­keits- und Wirt­schaft­lich­keits­un­ter­su­chungen

Bei Baupro­jekten aller Art ist am Anfang zu klären, ob die Ziele hinsicht­lich Kosten, Zeit und Fläche realis­tisch sind. Wir unter­su­chen die Mach­bar­keit unter den Aspekten Städ­tebau, Archi­tektur und Baurecht und bewerten die Wirt­schaft­lich­keit von Inves­ti­tion und Betrieb, auch unter Beach­tung aller Projekt­ri­siken. Wir ermit­teln zusätz­lich die notwen­digen Betriebs- und Lebens­zy­klus­kosten. Bei Bedarf stellen wir die Vorteile verschie­dener Reali­sie­rungs­formen und Verga­be­mo­delle gegen­über und unter­stützen bei den Entschei­dungen.

Zustands- und Immo­bi­li­en­be­wer­tung

rheform hat eine einzig­ar­tige Exper­tise in der Ermitt­lung des Inves­ti­ti­ons­be­darfs bei Spezi­al­im­mo­bi­lien. Zu deren Eigen­tü­mern zählen staat­liche Insti­tu­tionen, Hoch­schulen, Kommunen, Stadt­werke und kirch­liche Einrich­tungen. Für rund 20 Prozent aller Univer­si­täts­ge­bäude in Deutsch­land haben wir bereits den Zustand bewertet und zu diesem Zweck eine eigene Methodik entwi­ckelt. Mit ihr lassen sich beispiels­weise Verwal­tungs- und Insti­tuts­ge­bäude, darunter Immo­bi­lien mit Laboren oder anderen spezi­ellen Ausstat­tungs­schwer­punkten, bewerten – selbst wenn ihre Bauzeit mehrere Jahr­hun­derte zurück­liegt. Der Sanie­rungs­stau wird so bis auf Detail­e­bene sichtbar.

Folgende Leis­tungs­bau­steine bieten wir in diesem Kontext an:

  • Erfas­sung des Inves­ti­ti­ons­be­darfs für Instand­set­zung und Moder­ni­sie­rung
  • Gutachten zu Nutzungs­fle­xi­bi­lität und Rest­nut­zungs­dauer
  • Technische/​wirtschaftliche Due Dilli­gence mit Schwä­chen-Poten­zial-Analyse und Risiko-Bewer­tung

Faci­lity Manage­ment Consul­ting

Bausub­stanz für die Zukunft sichern und erhalten. Betriebs­an­for­de­rungen an Gebäude eindeutig defi­nieren. Immo­bi­lien effi­zient und nach­haltig betreiben. Mit folgenden Leis­tungs­bau­steinen finden Sie bei uns Lösungen für diese Aufgaben:

  • Orga­ni­sa­ti­ons­be­ra­tung zu Bau‑, Betreiber- und FM-Aufgaben
  • Erstel­lung von Betrei­ber­kon­zepten nach GEFMA 200 bzw. Leit­faden RealFM
  • Opti­mie­rung der Nutzungs‑, Betriebs- und Lebens­zy­klus­kosten
  • Planungs­be­glei­tende Gebäu­de­op­ti­mie­rung aus Betrei­ber­per­spek­tive
  • Inbe­trieb­nahme-Manage­ment
  • Imple­men­tie­rung des Doku­men­ta­ti­ons­ma­nage­ments
  • Planung und Konzep­tion von FM-Dienst­leis­tungen
  • Imple­men­tie­rung von CAFM-Systemen
  • Bera­tung zur Erfül­lung von Betrei­ber­pflichten

Ansprech­partner

joh_​2020_​zb_​ni

Joachim Heintze

Seit 1995 tätig im Bereich Hoch­schulbau und für staat­liche Insti­tu­tionen.
mbp-portrait-mitar­bei­tende-rheform

Michael Brecht

Seit 2007 tätig im Bereich bauliche Mach­bar­keits­stu­dien und Wirt­schaft­lich­keits­un­ter­su­chungen.
rhe-ansprech-axel-mueller

Axel Müller

Seit 2007 tätig in der Projekt­steue­rung, im PPP-/ÖPP-Manage­ment und im Bereich inte­grale Verga­be­ver­fahren.

Sie möchten noch mehr über unsere Exper­tise erfahren? Dann schauen Sie sich unsere Refe­renzen an. Wir sind ein inter­dis­zi­pli­näres Team an mehreren Stand­orten und entwi­ckeln Lösungen für viele Frage­stel­lungen. Lassen Sie uns mitein­ander reden. Wir sind für Sie da und freuen auf Sie!

Kontakt

    Die Daten­schutz­hin­weise können Sie jeder­zeit hier zur Kenntnis nehmen.

    *Pflicht­feld