Work­pla­ce­In­no­va­tion GmbH

Lern- und Arbeits­wel­ten für die Her­aus­for­de­run­gen der Zukunft zu stär­ken, dar­auf ist die rhe­form – Work­pla­ce­In­no­va­tion GmbH fokus­siert. Die Berück­sich­ti­gung der Aspekte Mensch, Orga­ni­sa­tion und Tech­no­lo­gie im Raum sind Grund­lage wert­schöp­fen­den Han­delns im Markt.

Wir unter­stüt­zen Sie, die Poten­ziale Ihrer Mitarbeiter/innen zu stär­ken und Raum für Wachs­tum und Inno­va­tion zu schaf­fen und brin­gen dazu unsere viel­zei­ti­gen Pro­jekt­er­fah­run­gen und For­schungs­er­kennt­nisse mit ein.

Inno­va­tive Lern- und Arbeits­wel­ten

Gesunde, qua­li­fi­zierte und moti­vierte Mitarbeiter/innen sind die wich­tigste Res­source für den Unter­neh­mens­er­folg.

Jedes Unter­neh­men hat indi­vi­du­elle Bedürf­nisse an die Raum­ge­stal­tung, wel­che bei der Pla­nung berück­sich­tigt wer­den soll­ten, um lang­fris­tig Zufrie­den­heit und Leis­tungs­fä­hig­keit der Mitarbeiter/innen zu stär­ken.  Inno­va­tive Umge­bun­gen sol­len so kon­zi­piert wer­den, dass sich der Mensch darin best­mög­lich ent­fal­ten kann.

Wir ste­hen für ganz­heit­li­che Ana­ly­sen und krea­tive Lösun­gen. Mit unse­rem inte­gra­len Ansatz ver­knüp­fen wir die viel­fäl­ti­gen pro­zess­re­le­van­ten Aspekte von Raum, Orga­ni­sa­tion, Mensch und Tech­no­lo­gie. Des­halb ent­wi­ckeln wir gemein­sam mit Ihnen weg­wei­sende und nach­hal­tige Arbeits­platz­kon­zepte und Lern­um­ge­bun­gen, die Sie für die Her­aus­for­de­run­gen der Zukunft stär­ken.  Wir unter­stüt­zen Sie in Pro­jek­ten nicht nur fach­lich, son­dern beglei­ten Sie auch im kom­ple­xen Kom­mu­ni­ka­ti­ons­pro­zess mit allen Betei­lig­ten sowie im Change Manage­ment bei der Imple­men­tie­rung.

Ziel­ori­en­tierte Bedarfs­pla­nung

Die ziel­ori­en­tierte Bedarfs­pla­nung stellt die kon­sens­ge­tra­gene Pro­jekt-Defi­ni­tion unter Beach­tung der unter­schied­li­chen Inter­es­sen von Inves­tor, Bau­herr, Betrei­ber und Nut­zer in den Mit­tel­punkt. Es fin­det ein sich Hin­ein­den­ken in die spä­te­ren Nut­zer und ihre Bedürf­nisse statt.

Mit dem stra­te­gi­schen Modul einer Stand­ort­ent­wick­lungs­pla­nung einer­seits und dem kon­kre­ten Nut­zer­be­darfs­pro­gramm ande­rer­seits kön­nen früh­zei­tig die Wei­chen für die Geneh­mi­gungs­fä­hig­keit und Finan­zie­rung von Pro­jek­ten gestellt wer­den.

Unsere spe­zi­fi­schen Pla­nungs­werk­zeuge ermög­li­chen einen raschen, kon­sens­be­zo­ge­nen Pro­jekt­ver­lauf bei der Kom­pro­miss­bil­dung zwi­schen Flä­chen­be­darf, funk­ti­ons- und nut­zungs­op­ti­mier­tem Gebäude- und Bele­gungs­kon­zept unter dem Gebot der Spar­sam­keit und Nach­hal­tig­keit.

Nach­hal­tige Immo­bi­li­en­ent­wick­lung

Das Ergeb­nis des Pla­nens und Bau­ens ist ein in Form gebrach­ter Kom­pro­miss aus der Viel­zahl der zu beach­ten­den Ziele, Anfor­de­run­gen, tech­ni­schen Mög­lich­kei­ten, recht­li­chen Rah­men­be­din­gun­gen, Vor­schrif­ten und gestal­te­ri­schen Ansprü­chen.

Die Nach­hal­tige Immo­bi­li­en­ent­wick­lung trägt Sorge dafür, dass die qua­li­ta­ti­ven und quan­ti­ta­ti­ven Anfor­de­run­gen, die Kos­ten- und Ter­min­ziele unter Beach­tung des Lebens­zy­klus­an­sat­zes erfüllt wer­den.

Die Berück­sich­ti­gung der Anfor­de­run­gen von Nut­zung und Betrieb und eine umfas­sende Beschrei­bung der Pla­nungs­auf­gabe ver­ste­hen wir als Kern­auf­gabe für den Erfolg Ihrer Bau­pro­jekte unter den Aspek­ten Funk­tion, Form, Zeit und Kos­ten. Eine vor Pla­nungs­be­ginn erstellte Bedarfs­pla­nung und ein opti­mal abge­stimm­tes Betriebs­kon­zept gewähr­leis­ten öko­lo­gisch und betriebs­wirt­schaft­lich güns­tige und damit nach­hal­tige Lösun­gen.

Ihre Ansprech­part­ner

Wag­ner

Marco Wag­ner

Seit 1999 tätig in der Ent­wick­lung und Rea­li­sie­rung von inno­va­ti­ven Arbeits­um­ge­bun­gen

Geschäfts­füh­rer rhe­form – Work­pla­ce­In­no­va­tion

<span  class="caps no-lazyload">JOH</span>‑2

Joa­chim Heintze

Seit 1995 tätig im Bereich Hoch­schul­bau und für staat­li­che Insti­tu­tio­nen

Geschäfts­füh­ren­der Gesell­schaf­ter