Ent­wick­lungs­Ma­nage­ment GmbH

Die rhe­form – Ent­wick­lungs­Ma­nage­ment GmbH ist auf die Bera­tung und Beglei­tung von Hoch­schu­len und Wis­sen­schafts­ein­rich­tun­gen sowie Bund und Län­dern in struk­tu­rel­len und bau­li­chen Auf­ga­ben­stel­lun­gen spe­zia­li­siert. Unsere Mitarbeiter/innen sind ver­traut mit den Eigen­ar­ten, die bei der Durch­füh­rung von Pro­jek­ten im Zusam­men­spiel aus Frei­heit von Lehre und For­schung mit staat­li­cher Finan­zie­rung bestehen.

Die Kennt­nis der Regu­la­rien und Ver­fah­ren des staat­li­chen Hoch­baus und die Erfah­run­gen im Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Pro­jekt­ma­nage­ment nut­zen die Bau­ver­wal­tun­gen von Bund und Län­dern über den Hoch­schul­bau hin­aus, bei­spiels­weise für die Berei­che Medi­zin und Sicher­heit.

In der rhe­form – Ent­wick­lungs­Ma­nage­ment GmbH sind die Exper­tise und Erfah­run­gen aus über 400 Pro­jek­ten an mehr als 100 wis­sen­schaft­li­chen Ein­rich­tun­gen gebündelt.

Stra­te­gie- und Orga­ni­sa­ti­ons­be­ra­tung

Wir ver­fü­gen über lang­jäh­rige Erfah­rung in der Bera­tung und Beglei­tung von Hoch­schu­len, außer­uni­ver­si­tä­ren For­schungs­ein­rich­tun­gen, Insti­tu­ten der Res­sort­for­schung sowie Kom­mu­nen und regio­na­len Ein­rich­tun­gen zu Fra­gen der Stra­te­gie­ent­wick­lung in For­schung, Lehre und Inno­va­tion, der Struk­tur- und Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung, der Regio­nal­ent­wick­lung bis hin zur Gover­nance von Wis­sen­schafts­be­trie­ben und dem Change Manage­ment in Umset­zungs­pro­jek­ten.

Wir beglei­ten Ein­rich­tun­gen einer­seits bei der sys­te­ma­ti­schen Her­lei­tung rele­van­ter Ziele ent­lang stra­te­gisch bedeut­sa­mer Hand­lungs­fel­der (For­schung, Lehre, Admi­nis­tra­tion, Demo­gra­phie, Schul­ent­wick­lung, Quer­schnitts­the­men, etc). Ande­rer­seits fokus­sie­ren wir uns stets auf die Ein­bet­tung der Pro­jekte in den pla­ne­ri­schen Gesamt­ho­ri­zont. Stra­te­gi­sches Han­deln und nach­hal­tige Ori­en­tie­rung an den lang­fris­ti­gen Zie­len der Orga­ni­sa­tion ste­hen bei unse­ren Orga­ni­sa­ti­ons­pro­jek­ten im Fokus.

Ziel­ori­en­tierte Bedarfs­pla­nung

Die ziel­ori­en­tierte Bedarfs­pla­nung stellt die kon­sens­ge­tra­gene Pro­jekt-Defi­ni­tion unter Beach­tung der unter­schied­li­chen Inter­es­sen von Inves­tor, Bau­herr, Betrei­ber und Nut­zer in den Mit­tel­punkt. Es fin­det ein sich Hin­ein­den­ken in die spä­te­ren Nut­zer und ihre Bedürf­nisse statt.

Mit dem stra­te­gi­schen Modul einer (Hochschul-)Standortentwicklungsplanung einer­seits und dem kon­kre­ten Nut­zer­be­darfs­pro­gramm ande­rer­seits kön­nen früh­zei­tig die Wei­chen für die Geneh­mi­gungs­fä­hig­keit und Finan­zie­rung von Pro­jek­ten gestellt wer­den.

Unsere spe­zi­fi­schen Pla­nungs­werk­zeuge ermög­li­chen einen raschen, kon­sens­be­zo­ge­nen Pro­jekt­ver­lauf bei der Kom­pro­miss­bil­dung zwi­schen Flä­chen­be­darf, funk­ti­ons- und nut­zungs­op­ti­mier­tem Gebäude- und Bele­gungs­kon­zept unter dem Gebot der Spar­sam­keit und Nach­hal­tig­keit.

Nach­hal­tige Immo­bi­li­en­ent­wick­lung

Die Berück­sich­ti­gung der Anfor­de­run­gen von Nut­zung und Betrieb und eine umfas­sende Beschrei­bung der Pla­nungs­auf­gabe ver­ste­hen wir als Kern­auf­gabe für den Erfolg Ihrer Bau­pro­jekte unter den Aspek­ten Funk­tion, Form, Zeit und Kos­ten. Eine vor Pla­nungs­be­ginn erstellte Bedarfs­pla­nung und ein opti­mal abge­stimm­tes Betriebs­kon­zept gewähr­leis­ten öko­lo­gisch und betriebs­wirt­schaft­lich güns­tige und damit nach­hal­tige Lösun­gen.

Das Ergeb­nis des Pla­nens und Bau­ens ist ein in Form gebrach­ter Kom­pro­miss aus der Viel­zahl der zu beach­ten­den Ziele, Anfor­de­run­gen, tech­ni­schen Mög­lich­kei­ten, recht­li­chen Rah­men­be­din­gun­gen, Vor­schrif­ten und gestal­te­ri­schen Ansprü­chen.

Die Nach­hal­tige Immo­bi­li­en­ent­wick­lung trägt Sorge dafür, dass die qua­li­ta­ti­ven und quan­ti­ta­ti­ven Anfor­de­run­gen, die Kos­ten- und Ter­min­ziele unter Beach­tung des Lebens­zy­klus­an­sat­zes erfüllt wer­den.

Inno­va­tive Lern- und Arbeits­wel­ten

Wie wer­den wir in Zukunft mit­ein­an­der ler­nen, arbei­ten und leben?

Wir ste­hen für ganz­heit­li­che Ana­ly­sen und krea­tive Lösun­gen. Mit unse­rem inte­gra­len Ansatz ver­knüp­fen wir die viel­fäl­ti­gen pro­zess­re­le­van­ten Aspekte von Raum, Orga­ni­sa­tion, Mensch und Tech­no­lo­gie. Des­halb ent­wi­ckeln wir gemein­sam mit Ihnen weg­wei­sende und nach­hal­tige Arbeits­platz­kon­zepte und Lern­um­ge­bun­gen, die Sie für die Her­aus­for­de­run­gen der Zukunft stär­ken.

Die Erkennt­nis, dass der Raum in sei­nen unter­schied­li­chen Aus­prä­gun­gen – Umfeld, Region, Stadt, Gebäude, Etage, Raum­gruppe und das ein­zelne Zim­mer samt Aus­stat­tung und Mobi­liar – enor­men, im Ide­al­fall för­der­li­chen, Ein­fluss auf die Unter­stüt­zung des orga­ni­sa­ti­ons­über­grei­fen­den Aus­tauschs sowie der per­sön­li­chen Krea­ti­vi­tät hat, ist Basis unse­res Bera­tungs­an­sat­zes.

Ihre Ansprech­part­ner

ben­z­ler

Guido Ben­z­ler

Seit 1993 tätig im Bereich Hoch­schul­ent­wick­lung und Bera­tung öffent­li­cher Ein­rich­tun­gen

Geschäfts­füh­ren­der Gesell­schaf­ter

<span  class="caps no-lazyload">JOH</span>‑2

Joa­chim Heintze

Seit 1995 tätig im Bereich Hoch­schul­bau und für staat­li­che Insti­tu­tio­nen

Geschäfts­füh­ren­der Gesell­schaf­ter

mbp_ansprechpartner

Michael Brecht

Seit 2007 tätig im Bereich bau­li­che Mach­bar­keits­stu­dien und Wirt­schaft­lich­keits­un­ter­su­chun­gen

Pro­ku­rist rhe­form – Ent­wick­lungs­Ma­nage­ment